Laesö

Laesö

Allgemeine technische Daten

  • Geschossigkeit: 1
  • Grundfläche: 60 m²
  • Wohnfläche nach DIN: 49,8 m²
  • Teppichfläche: 49,8 m²

Innenaufteilung

  • 2 Zimmer
  • Offener Wohn- und Essbereich
  • Offene Küche
  • Hauswirtschaftsraum
  • Bad

Dachkonstruktion

  • Fachwerkbinder
  • Dachneigung 27 °

Firsthöhe

  • 5,06 m

Besonderheiten

  • Eingezogene Terrasse


vorheriger Haustyp nächster Haustyp

Namensgeschichte

Læsø ist eine rekordverdächtige Insel. Höchstens 3.000 Jahre alt ist die jüngste aller dänischen Inseln. Mit nur knapp 2.000 Einwohnern ist Læsø Dänemarks kleinste Gemeinde und hat zugleich die geringste Bevölkerungsdichte des Landes. Sie hat die meisten Sonnenstunden pro Jahr und ist eines der Gebiete mit dem geringsten Niederschlag in Dänemark. 25% der Insel stehen unter Naturschutz – so viel wie in keiner anderen Region Dänemarks. Nur fünf Prozent des Landes sind zur Bebauung freigegeben. Kein Wunder, verfügt die Insel mit über 148 ha über Dänemarks größtes Sumpfgebiet. Einzigartig für die Insel sind übrigens die wunderbaren Seegras-Dachkonstruktionen. 

Auf der Insel befand sich einst Dänemarks erste Großindustrie – Salz! Der Holzverbrauch zum Salzsieden war so hoch, dass die Insel im späten Mittelalter völlig entwaldet war und Sandstürme Dörfer verschütteten. Heute ist neben dem Tourismus die Fischindustrie für die Insel bedeutend.

Übrigens: Der Name der Insel rührt von dem sagenhaften Riesen Lær Hlér Insel des Lær.