Lillehammer

Lillehammer



Allgemeine technische Daten

  • Geschossigkeit: 1
  • Grundfläche: 161,3 m²
  • Wohnfläche: 135,7 m²

Innenaufteilung

  • 3,5 Zimmer
  • Großzügiger Wohn-/Essbereich
  • Offene Küche
  • Hauswirtschaftsraum
  • 2 Bäder und 1 WC

Dachkonstruktion

  • Walm- und Satteldach in Knochenform als Fachwerkbinder
  • Dachneigung 27 °
  • Auch in anderen Dachkonstruktionen erhältlich

Firsthöhe

  • 5,27 m

Besonderheiten

  • Offener Wohn-, Ess- und Küchenbereich


vorheriger Haustyp nächster Haustyp

Namensgeschichte

Das norwegische Lillehammer kann von sich behaupten, eine sehr sportliche Stadt zu sein. 1994 erreichte sie weltweite Aufmerksamkeit, als die 17. Olympischen Winterspiele hier ausgetragen wurden. 2008 folgte dann ein weiteres großes Sportereignis: die Handball Europameisterschaft.
Auch nationale Sportveranstaltungen ziehen Jahr für Jahr viele sportbegeisterte Menschen an.

Einer Sage nach sollen die zwei besten Skiläufer der Birkebeiner Aristokratie den Sohn des soeben verstorbenen König Hakon Sverreson vor Rebellen in Sicherheit bringen. Von Lillehammer aus flohen sie an Weihnachten bei Frost, Schneetreiben und sehr schlechtem Wetter mit dem Jungen durch die Berge. An diesen Tag erinnern noch heute der nationale Birkenbeiner-Rennen: Langlauf, Skilanglauf und Radrennen.

Weniger aufregend geht es beim Angelsport in den fischreichen Gewässern nahe Lillehammer zu. Und wer Kultur liebt, kann sich hier an den vielen Museen, dem großen Kunstmuseum und Norwegens größtem Freilichtmuseum erfreuen.