Lundeborg

Lundeborg



Allgemeine technische Daten

  • Geschossigkeit: 1
  • Grundfläche: 125,5 m²
  • Wohnfläche: 102,9 m²

nnenaufteilung

  • 3 Zimmer
  • Großzügiger Wohn-/Essbereich
  • Offene Küche
  • HWR
  • Bad und WC

Dachkonstruktion

  • Satteldach mit 90 Grad Winkelanbau als Fachwerkbinder
  • Dachneigung 27 °
  • Auch in anderen Dachkonstrktionen erhältlich

Firsthöhe

  • 5,20 m

Besonderheiten

  • Offener Wohn-, Ess- und Küchenbereich
  • Zurückspringender Hauseingang


vorheriger Haustyp nächster Haustyp

Namensgeschichte

Lundeborg ist eine charmante Hafenstadt, die eingebettet in eine phantastische und üppige Natur mit Wäldern, Wiesen und feinem Sandstrand auf der dänischen Insel Fünen (Fyn) liegt. Archäologische Funde belegen, dass im 16. und 17. Jahrhundert Ziegeleien eine bedeutende Einnahmequelle bildeten.

Der Hafen wurde erst später zur Belebung der Wirtschaft Lundeborgs angelegt. Hier wurden vor allem landwirtschaftliche Produkte umgeschlagen. Ein eindrucksvolles, denkmalgeschütztes Packhaus aus dem Jahr 1863 gilt heute als das Wahrzeichen des Ortes. Die Fischerei spielt neben dem Tourismus noch immer eine große Rolle im Lebenserwerb der Lundeborger.

Nahe Lundeborg liegt mit rund 12 m Höhe, 46 m Umfang und 1.000 t Gewicht Dänemarks größter Findling, der Dammesten. Eine Sage erzählt, dass eine Riesin mit diesem Stein versucht hatte, von der gegenüber liegenden Insel Langeland aus die Kirchsturmspitze der Svindinge Kirche zu treffen. Sie hatte jedoch ihre Kräfte überschätzt und der Stein landete weit davor. Der Stein soll sogar noch gewachsen sein, bis er schließlich ausgegraben wurde.