Sonderborg

Sonderborg

    • Geschossigkeit: 2
    • Grundfläche: 100 m²/ 100 m²
    • Wohnfläche: 83,6 m²/ 72,7 m²
    • Teppichfläche OG: 72,7 m²

    • 4 Zimmer
    • Offener Wohn-/Essbereich
    • Offene Küche
    • Hauswirtschaftsraum
    • Bad und WC

    • Zeltdach als Fachwerkbinder
    • Dachneigung 25 °
    • Auch in anderen Dachkonstruktionen erhältlich

    • 8,30 m

    • Flur als Galerie im OG
    • Zwei-Vollgeschosser
    • Räume im OG ohne Dachschräge



Allgemeine technische Daten

  • Geschossigkeit: 2
  • Grundfläche: 100 m²/ 100 m²
  • Wohnfläche: 83,6 m²/ 72,7 m²
  • Teppichfläche OG: 72,7 m²

Innenaufteilung

  • 4 Zimmer
  • Offener Wohn-/Essbereich
  • Offene Küche
  • Hauswirtschaftsraum
  • Bad und WC

Dachkonstruktion

  • Zeltdach als Fachwerkbinder
  • Dachneigung 25 °
  • Auch in anderen Dachkonstruktionen erhältlich

Firsthöhe

  • 8,30 m

Besonderheiten

  • Flur als Galerie im OG
  • Zwei-Vollgeschosser
  • Räume im OG ohne Dachschräge


vorheriger Haustyp nächster Haustyp

Namensgeschichte

Sønderborg liegt im südlichen Dänemark direkt an der Flensburger Förde unweit der Grenze zu Deutschland. Die Anfänge der Stadt liegen im Dunkeln. Sicher ist nur, dass Anfang des 12. Jahrhunderts hier eine Burg errichtet wurde. Mitte des 19. Jahrhunderts von den Preußen erobert, zählte Sonderborg jahrelang zu Preußen bzw. dem Deutschen Reich. Erst seit 1920 gehört Sonderborg wieder zu Dänemark.

Mit der Errichtung der kaiserlichen Marinestation 1907 wuchs die wirtschaftliche Bedeutung der Stadt. Zahlreiche Repräsentativbauten der Zeit prägen bis heute das Stadtbild. Sønderburg gilt heute als die bedeutendste Jugendstil-Stadt in Dänemark.

An der Holzbrücke, der Hafenpromenade, liegen größere Yachten und segelnde Oldtimer. Von hier aus startet die alljährliche Rum-Regatta - das größte Gaffelseglertreffen Nordeuropas, auf der Flensburger Förde. Nach dem Motto „Lieber heil und zweiter, als kaputt und breiter“ ist kurioserweise der zweite Platz und der damit verbundene Preis, eine Drei-Liter-Flasche Rum begehrter als der Sieg, der nur symbolisch geehrt wird.